Cookie Consent by Privacy Policies Generator

Hafer

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  Alle 

Hafer als Nahrungsmittel und Heilpflanze

Allgemeine Informationen

Der Hafer (Avena) gehört zu der Pflanzenfamilie der Süßgräser. Er wird hauptsächlich als Nahrungsmittel sowie als Tierfutter in Form von Haferflocken verwendet. In der Medizin werden verschiedene Extrakte aus dem Hafer gewonnen. Seit langer Zeit werden Haferflocken bei Ernährungsstörungen, Schwächezuständen und als Schonkost gebraucht.

Wirkungen

Der Hafer wirkt gegen

  • Durchfall,
  • Depression,
  • Ekzeme,
  • Erschöpfung,
  • Frauenbeschwerden,
  • Frostbeulen,
  • Gicht,
  • Hauterkrankungen,
  • Nervosität,
  • Nierenschwäche,
  • Blasenschwäche,
  • Neuralgien,
  • Schlaflosigkeit,
  • Stoffwechselstörungen,
  • Rheuma und
  • Schlafstörungen.

Zudem wirkt der Hafer

  • beruhigend,
  • stoffwechselfördernd,
  • harntreibend und
  • bindegewebestärkend.

Anwendungen

Bei Gliederschmerzen
Kochen Sie 500 bis 1000g Haferflocken in zwei bis vier Litern Wasser aus und geben Sie diese Mischung in ein Vollbad. Durch diesen Badezusatz werden Gliederschmerzen gelindert.

Bei Erschöpfung und Schlaflosigkeit
Übergießen Sie einen Esslöffel Hafer mit ¼ Liter heißem Wasser. Lassen Sie das Ganze abkühlen und sieben Sie den Tee danach ab. Trinken Sie täglich mehrere Tassen. Der Tee wirkt gegen Erschöpfung und Schlaflosigkeit, kann jedoch auch zur Beruhigung eingesetzt werden.

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite und das Lesen der Inhalte ersetzt nicht den Besuch beim Arzt!
Ziehen Sie vor der Verwendung von Heilkräutern immer Ihren Arzt zu Rate, besonders bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden!

Werbungexterne Verweise