Cookie Consent by Privacy Policies Generator

Walderdbeere

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  Alle 

Walderdbeere in der Naturheilkunde

Allgemeine Informationen

Die Walderdbeere (Fragaria vesca) gehört zu der Pflanzenfamilie der Rosengwächse. Sie ist vorwiegend an Waldrändern und auf Lichtungen zu finden. Sie ist in ganz Europa und Nordasien beheimatet. In der Naturheilkunde kommen sowohl die Beeren als auch die Blätter und Wurzeln zum Einsatz.

Wirkungen

Die Walderdbeere wirkt gegen

  • Blasen- und Nierengrisse,
  • Blutarmut,
  • Durchfall,
  • Energiemangel,
  • entzündetes Zahnfleisch,
  • Entzündungen der Mundschleimhaut,
  • Entzündungen im Mund -und Rachenraum,
  • Erkrankung der Schleimhäute,
  • Frauenleiden,
  • Gastritis,
  • Störungen der Galle,
  • Störungen der Leber,
  • Störungen der Milz und
  • Verdauungsbeschwerden.

Zudem wirkt die Walderdbeere blutreinigend.

Inhaltsstoffe

Die Walderdbeere besteht aus Gerbstoffe, Vitamin C, ätherisches Öl und flavonoide Verbindungen.

Anwendungen

Bei leichten Magen- und Darmkatarrhen
Trinken Sie vier bis fünf Tassen Tee aus den Blättern der Walderdbeeren gegen leichte Magen- und Darmkatarrhen.

Vorsicht

Essen Sie die Früchte nur im gewaschenen Zustand, da sonst die Gefahr einer Infektion mit Würmern besteht.

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite und das Lesen der Inhalte ersetzt nicht den Besuch beim Arzt!
Ziehen Sie vor der Verwendung von Heilkräutern immer Ihren Arzt zu Rate, besonders bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden!

Werbungexterne Verweise