Cookie Consent by Privacy Policies Generator

Liebstöckel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  Alle 

Allgemeine Informationen

Der Liebstöckel (Levisticum officinale) gehört zu der Pflanzenfamilie der Dolenblütler. Er stammt ursprünglich wahrscheinlich aus dem Nahen oder Mittlerem Osten, eventuell aus Persien. Der Liebstöckel wird in der Küche und Medizin verwendet. Durch das stark würzige Aroma, das der Maggi-Würze ähnelt, wird der Liebstöckel auch als Maggikraut bezeichnet.

Wirkungen

Der Liebstöckel wirkt gegen

  • Appetitlosigkeit,
  • Aufstoßen,
  • Abmagerung,
  • Blasenentzündung,
  • Blasensteine,
  • Gelbsucht,
  • Harnprobleme,
  • Herzleiden,
  • Hysterie,
  • Sodbrennen,
  • Nierenleiden,
  • Nierensteine,
  • Blähungen,
  • Magenbeschwerden,
  • Mangel an Magensäure,
  • Verdauungsschwäche,
  • Verstopfung,
  • Rheuma,
  • Gicht,
  • Wassersucht (Ödeme),
  • Menstruationskrämpfe,
  • Mittelohrentzündung,
  • Halsentzündung,
  • Kehlkopfentzündung,
  • Mundschleimhautentzündung,
  • Bronchitis,
  • Husten,
  • Herzschwäche,
  • Nervenschwäche,
  • Vergiftungserscheinungen durch Alkohol und Nikotin,
  • Verschleimungen der Atmungs- und Verdauungsorgane,
  • Völlegefühl,
  • Nervosität,
  • Ekzeme,
  • Furunkel und
  • eitrige Wunden.

Zudem wirkt die Liebstöckel

  • Stoffwechsel anregend,
  • menstruationsfördernd,
  • blutstillend,
  • harntreibend,
  • krampflösend,
  • schleimlösend und
  • schweißtreibend.

Inhaltsstoffe

Der Liebstöckel besteht aus Ätherischem Öl, Angelikasäure, Apiol, Apfelsäure, Bitterstoffen, Gerbstoffen, Fetten, Gummi, Harzen, Invertzucker, Kampfer, Carvon, Isovalerinsäure, Cumarine, Myristicin und Umbelliferon.

Anwendungen

Harntreibender Tee
Übergießen Sie bis zu zwei Teelöffel klein geschnittener Liebstöckelwurzeln mit einer Tasse kochendem Wasser. Lassen Sie das Ganze 15 Minuten land ziehen und sieben Sie den Tee danach ab.

Zur allgemeinen Stärkung und Kräftigung und bei Gliederschmerzen
Geben Sie einen Aufguss von 100 bis 250 g Liebstöckelwurzeln in 1 Liter Wasser auf ein Vollbad.

Vorsicht

Verwenden Sie die Liebstöckel nicht während der Schwangerschaft.

Verwenden Sie die Liebstöckel nicht, wenn Sie an einer Nierenerkrankung leiden. Der Liebstöckel wirkt reizend auf die Niere.

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite und das Lesen der Inhalte ersetzt nicht den Besuch beim Arzt!
Ziehen Sie vor der Verwendung von Heilkräutern immer Ihren Arzt zu Rate, besonders bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden!

Werbungexterne Verweise