Stiefmütterchen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  Alle 

Stiefmütterchen in der Naturheilkunde

Allgemeine Informationen

Das wilde Stiefmütterchen (Viola tricolor) gehört zu der Pflanzenfamilie der Veilchengewächse. Es ist in ganz Europa zu finden, außer in den nördlichsten und südlichsten Teilen. In der Naturheilkunde ist von allen bekannten Sorten nur das Wilde Stiefmütterchen zu verwenden.

Wirkungen

Das wilde Stiefmütterchen wirkt gegen

  • Husten,
  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • Keuchhusten,
  • Herzbeschwerden,
  • Arteriosklerose,
  • Verstopfung,
  • Durchfall,
  • Darmkolik,
  • Osteoporose,
  • Rachitis,
  • Blasenentzündung,
  • Bettnässen,
  • Blasengries,
  • Nierenschwäche,
  • Gelenkentzündungen,
  • Rheuma,
  • Erkältung,
  • Krätze,
  • Gicht,
  • Nervosität,
  • Nervenentzündungen,
  • Schlaflosigkeit,
  • Fieberkrämpfe,
  • Müdigkeit,
  • Hautleiden,
  • Ekzeme,
  • Psoriasis,
  • Herpes,
  • Säuglingsekzeme,
  • Milchschorf,
  • Eitergrind,
  • Akne,
  • Unreine Haut und
  • Hautausschläge.

Zudem wirkt das wilde Stiefmütterchen

  • Stoffwechsel anregend,
  • antibakteriell,
  • blutreinigend,
  • erweichend,
  • harntreibend,
  • krampflösend,
  • schleimlösend,
  • entzündungshemmend,
  • schmerzstillend und
  • schweißtreibend.

Inhaltsstoffe

Das wilde Stiefmütterchen besteht aus Alkaloiden, Anthocyanin, Flavonen, Gerbstoff, Gerbsäure, Gaultherin, Methylsalicylat, Myrosin, Odoratin, Salicin, Salizylsäure, Saponinen, Schleim, Violaxanthin, Violanin, Violaquercitrin und ätherischem Öl.

Anwendungen

Gegen Ischias
Mischen Sie eine Teemischung aus gleichen Teilen Birke, Ehrenpreis, Wacholder und wildem Stiefmütterchen. Übergießen Sie 1 Esslöffel dieser Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser. Lassen Sie das Ganze 5 Minuten ziehen und sieben Sie den Tee danach ab. Trinken Sie 3 Tassen pro Tag.

Bei Hautproblemen
Übergießen Sie 1,5 g wildes Stiefmütterchen mit einer Tasse kochendem Wasser. Waschen Sie die betroffenen Hautstellen 3 Mal pro Tag damit aus.

Bei Erkältung
Übergießen Sie 1 Esslöffel wilden Stiefmütterchen mit einer Tasse kochendem Wasser. Trinken Sie eine Tasse nach den Malzeiten.

Förderung des Stoffwechsels und der Hautdurchblutung
Vermischen Sie je einen Teil getrocknete Gänseblümchen, Ringelblumen und wildes Stiefmütterchen. Übergießen Sie etwa einen Teelöffel mit 250 ml Wasser und kochen Sie es auf. Lassen Sie das Ganze 5 Minuten ziehen und sieben Sie den Tee danach ab. Trinken Sie eine Tasse pro Tag.

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite und das Lesen der Inhalte ersetzt nicht den Besuch beim Arzt!
Ziehen Sie vor der Verwendung von Heilkräutern immer Ihren Arzt zu Rate, besonders bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden!

Werbungexterne Verweise